Ilov
Bild: Ilov
 

Fähnlein 1 - Ilov (das rote Fähnlein)

Namensgeber: Christian Freiherr von Ilov

Christian Freiherr von Ilov wurde um 1585 in der Gegend um Sternberg in der Mark Brandenburg geboren.
Eine erste Erwähnung findet man 1621 über einen Hauptmann Ilov als Kommandeur bayerischer Truppen, eine weitere im Jahr 1623 als Obristleutnant unter General Tilly. Zur Zeit der erneuten Übernahme des Oberbefehles über das Heer im April 1632 durch Wallenstein befehligte Ilow 10.000 kaiserliche Soldaten in Schlesien. Er wird von Wallenstein zum General-Feldwachtmeister befördert und mit der Mobilmachung und Verpflegung neuer Truppen beauftragt. Ilov machte unter Wallenstein Karriere bis zum Feldmarschall und wird in den letzten Monaten in der engen Kreis der Vertrauten Wallensteins aufgenommen.
Auf Anraten Ilov´s berief Wallenstein am 12.Januar 1634 seine Obristen zum Kriegsrat nach Pilsen. Dort wurde am 13.Januar 1634 von 47 Generälen das sogenannte erste Pilsener Revers unterzeichnet. Dies wurde von Kaiser Ferdinand als Hochverrat gewertet. Am 24.Januar 1634 erließ Kaiser Ferdinand ein geheimes Ächtungsdekret gegen Wallenstein und dessen Gefolgsleute. Nachdem eine Festnahme von Wallenstein in Pilsen fehlgeschlagen war wurden Wallenstein, Ilov und weitere Vertraute unter dem Vorwand eines Festbankettes in Eger am 25.Februar 1634 in einen Hinterhalt gelockt und ermordet.

Das Fähnlein heute :
Das Fähnlein Ilov ist 1980 entstanden aus dem Männerchor Harmonia. Es ist heute ein halbes Jahrhundert - vom 20- bis 70-jährigen - geballter Pikeniererfahrung bei uns zu finden. Bei einer Fähnleinstärke von ca. 40 Pikenieren treffen wir uns mehrmals im Jahr zu verschiedenen Veranstaltungen im In- u. Ausland.
 
   
Bild: Ilov
 

Feldwaibel

Matthias Eldracher
Tel: 0152/21888352
 
   
Bild: Ilov
 

Korporal

Christian Rühl
Tel: 0179/9183812